Memory

Lange Zeit habe ich an einem Memory gearbeitet, nun ist es endlich fertig. Mir haben immer die Motive gefehlt, so viele Stempel muss man immerhin erst einmal besitzen.

Zuerst habe ich alle Karten zurecht geschnitten. Dafür einmal Farbkarton in Schwarz für die Rückseite und Flüsterweiß für die Motive. Natürlich kann man auch die Rückseite mit Designerpapier gestalten oder farbigen Farbkarton. Hier wurde sich für schwarz entschieden, weil es einfach in ausreichende Menge vorhanden war.

Die Stempel sind aus verschiedenen Sets von Stampin‘ Up!. Wenn du hierzu fragen hast, dann kannst du dich sehr gern bei mir melden. Auch über die Kommentar Funktion unterhalb dieses Beitrages. Gerne helfe ich dir bei der Zuordnung der Stempelsets.

Dank dem Stamparatus konnte ich die Pärchen passgenau auf das Flüsterweiß stempeln und anschließend mit den Stampin Blends kolorieren. Mir persönlich gefällt das Memory richtig gut und musste es direkt meiner Nichte weiter verschenken. Die Auswahl passender Motive war gar nicht mal so einfach. Meine Schwester hätte beispielsweise eine andere Auswahl getroffen. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und ich bin sehr zufrieden.

Als die Memory Karten fertig erstellt waren, wurde natürlich noch eine geeignete Verpackung benötigt. Hierzu habe ich leider nichts passendes im Internet gefunden, so dass ein paar Abende an Versuchen drauf gingen. Es sollte ja perfekt passen und das tat es nach etlichen Versuchen dann auch.

Schreibt mir gern in die Kommentare wie ich das Memory findet.

Frostige Grüße – Teil 2

Hier kommt die zweite Karte, die ich mit dem Stempelset Frostige Grüße erstellt habe. Wie Ihr seht wurden hier sowohl der Textstempel, als auch der Schneemann Stempel gewechselt. Auch die Farbe der Grundkarte habe ich angepasst. Wie einfach es doch sein kann. Seit Ihr auf den Geschmack gekommen? Gern könnt Ihr euch bei mir melden und die Produkte bestellen.

Frostige Grüße – Teil 1

Ich bin in der Weihnachtsproduktion angekommen. Ich habe noch so viele Ideen und muss eigentlich auch noch Karten für jeden Anlass erstellen. Aber natürlich warten die neuen Stempelsets aus dem Herbst-/Winterkatalog auf mich. Die nachfolgende Karte ist mit dem Stempelset „Frostige Grüße“ entstanden. Mit Hilfe eines Fineliners und einem Stempelset lassen sich schnell und einfach Karten erstellen. Man braucht nicht immer die gesamte Produktpalette von Stampin‘ Up! um etwas schönes zu gestalten. Es geht auch einfach.

family and friends

Wie ich ja bereits mit geteilt habe, bin ich am 27.10.2019 auf Deine eigenART in Melsungen vertreten. Dafür muss ich natürlich immer noch einiges vorbereiten. Die Zeit rennt sozusagen. Denn wie Ihr wisst, habe ich ja nebenbei noch einen Vollzeitjob.

Aber ich bin fleißig und dabei ist dieser Holzrahmen entstanden. Hierfür habe ich das Stempelset family and friends von Stampin‘ Up! verwendet. Das war im Grunde genommen eine Premiere. Denn ich habe es schon länger im Regal stehen, aber so richtig damit etwas basteln ist mir nicht in den Sinn gekommen.

Dieser schöne Familien Rahmen lässt sich individuell gestalten. Wenn du also einen haben möchtest, der genau auf deine Familie zugeschnitten ist, dann meld dich doch gern bei mir. Wenn du gerne einen solchen Rahmen bei mir selbst gestalten möchtest, hast du in einem Workshop die Gelegenheit dazu. Meld dich einfach bei mir für mehr Informationen.

Kombination aus Watercolor und Stempeln

In letzter Zeit habe ich so viele Idee und möchte so viele Techniken miteinander kombinieren. Und das ist auch möglich. Denn in diesem Beispiel hab ich mich an einem Kranz versucht. Dieser ist mit Watercolor entstanden. Der Spruch darunter wurde gestempelt. Hier hätte man natürlich auch Handlettering anwenden können. Leider sieht man in diesem Beispiel noch meinen Kreis, den ich mir mit einem Bleistift vorgezeichnet habe. Weiß jemand von euch, wie man diesen effektiv entfernt, ohne das Rückstände bleiben?