Handlettering Tattoo

Heute habe ich einen kleinen Beitrag für euch und etwas ganz besonderes. Vor ein paar Wochen kam eine ehemalige Klassenkameradin via Instagram auf mich zu und hatte mich darum gebeten, einen Schriftzug für sie zu lettern. Ich war zugegebenermaßen erst mal richtig skeptisch, weil Sie es sich tätowieren lassen wollte und meine Handlettering Künste noch nicht so gut sind. Zumindest aus meiner Sicht. Und ein Tattoo ist natürlich was, was sich nicht so leicht rückgängig machen lassen.

Ihr kennt das sicherlich, wir Frauen sind oft sehr genau und nie zufrieden mit unseren Ergebnissen. Wir vergleichen uns zu sehr mit anderen. Trotzdem dachte ich mir, was soll schon passieren, mehr als das es ihr nicht gefällt!? Also habe ich nicht an mein iPad gesetzt und mit Hilfe der App procreate und dem ApplePencil los gelegt und versucht „Mom“ und „Mutti“ zu lettern. Die Versuche, die mir am ehesten gefallen habe, habe ich Ihr dann zugeschickt und siehe da, es haben ihr welche gefallen.

Heute kann ich euch das Ergebnis zeigen. Das Tattoo ist fertig und ich habe ein Bild zu Verfügung gestellt bekommen. Ich bin schon sehr stolz darauf, dass sie sich tatsächlich einen gelederten Schriftzug von mir hat tätowieren lassen. Wie gefällt euch denn das Ergebnis? Hinterlasst mir gern eure Kommentare, ich würde mich sehr darüber freuen.

Instagram Live Workshops

In Zeiten von Corona müssen viele auf neue Wege zurück greifen. Die örtlichen Geschäfte versuchen möglichst weiterhin im Gespräch zu bleiben. Viele bieten Bring-Dienste an und das finde ich auch sehr gut. Man weiß bis jetzt nicht, wie lange Corona herum geistern wird. Fest steht jedoch, dass es morgen nicht weg ist. Aber die kleinen Geschäfte vielleicht schon. Die Panikmache von vielen, gerade denen mit Ihren Hamsterkäufen, finde ich persönlich absolut nicht gut. Daran merkt man leider auch, dass wir in einer Gesellschaft leben, wo sich jeder selbst der nächste ist.

Genau deswegen bin ich momentan so begeistert von den „kleinen“ Unternehmen im kreativen Bereich. Was da los ist, begeistert mich. Viele geben kostenlose Live Workshops über Instagram. Frau Hölle (Tanja Cappell) zum Beispiel hat auf Ihrer Webseite einen Kalender angelegt, dort findet ihr alle Livestreams die Sie so zusammen gesammelt hat. Gerne verlinke ich euch den mal hier: https://www.frauhoelle.com/livestreams/

Bei Ihrem ersten livestream habe ich sozusagen auch mit gemacht. Mir persönlich hat es wahnsinnig gut gefallen, gerade weil er für absolute Anfänger gedacht war. Ich versuche schon seit Jahren immer mal wieder mich vorwärts zu trauen und vor allem auch meine Werke mal zu präsentieren. Bisher fand ich die aber immer so schlecht, dass ich es selten gemacht hab. Mir hat es riesig Spaß gemacht erst einmal zu zuschauen und es am nächsten Tag in Ruhe selbst zu versuchen. Mir hat es beim ersten Mal gar nicht gut gefallen, weil alles krumm und schief war. Nach dem fünften Versuch war es mir dann aber gelungen, so dass ich euch auf Instagram das Ergebnis bereits geteilt habe. Für alle die es noch nicht gesehen haben, können das nur hier nachholen.

Wie findet ihr es?

Workshop bei FrauJott

Am vergangenen Freitag dem 04.10.2019 war ich auf dem Workshop 3.0 bei der lieben Julia (Frau Jott – https://www.frau-jott.de). Diesen Beitrag wollte ich schon viel früher online stellen, leider hat aber am Wochenende die Technik versagt, so dass ich es erst heute schaffe.

Der Workshop 3.0 war an alle die gerichtet, die bereits den Handlettering und den Watercolor Workshop besucht haben. Es war wie immer ein sehr kreativer Abend mit vielen sympathischen Menschen. Man fühlt sich direkt wohl und es ist immer wieder ein Besuch wert.

Man merkte schnell das alle eine Gemeinsamkeit haben. Ich weiß nicht, warum wir Mädels immer so selbstkritisch sind und nie mit unserem Ergebnis zufrieden. Die meisten Mädels sagten, dass sie oft nicht zufrieden mit ihren kreativen Ergebnissen sind und es daher dann auch gar nicht verschenken wollen. Dabei waren die Ergebnis wirklich sehr schön. Daran sollten wir unbedingt arbeiten.

Am Ende des Workshops haben wir einen Holzrahmen gestaltet. Natürlich haben wir alle Watercolor Kenntnisse angewendet und einen schönen Strauß erstellt. Dieser ist sehr flexibel und man kann immer wieder neu variieren. Das war eine wirklich sehr schöne Idee von der Julia.

Hier zeige ich euch jetzt noch mein Ergebnis von dem Workshop. Wäre so etwas auch was für euch?