Osterkarte mit Bewegung

Endlich habe ich etwas umgesetzt, was ich bei der OnStage Veranstaltung letztes Jahr gesehen habe. Dort wurde eine „Osterei“ so montiert, dass es sich auf der Karte auf und zu bewegen lässt. Da ich alles bereits zu Hause hatte, habe ich mich für meine diesjährigen Osterkarten mal daran versucht. Ich war so begeistert von meiner Karte, dass ich anstatt der üblichen zehn, direkt mehr gebastelt habe. Vor allem hatte ich noch genügend Designerpapier aus der Reihe „Gartenglück“ da. Ich bin immer ganz traurig, dass bei Stampin‘ Up! die Designerpapiere und zum Teil auch Farben wieder aus dem Sortiment genommen werden. Denn genau dieses Papier liebe ich und verwende es sehr gern für Osterkarten. Falls also jemand weiß wo man diese Farben oder Designerpapiere vielleicht finden kann, immer her damit.

Hier habe ich für die Grundkarte zwei verschiedene Farben genommen. Bei der ersten handelt es sich um die Farbe Osterglocke, bei der zweiten um Heideblüte. Diese Farben strahlen für mich richtiges Frühlings-Feeling aus. So lassen sich einfach wunderschöne Karten gestalten. Mit einem kleinen Mechanismus bringt man hier direkt noch Bewegung ins Spiel. Verwendet habe ich hier das Stempelset „Full of Happiness„, hierzu passen die Stammformen von den Dinos perfekt. Wenn man natürlich über zehn Karten herstellt, so muss für jede Karte zwei mal ein Ei ausgestanzt werden. Aber die Mühen haben sich meiner Meinung nach wirklich gelohnt, was meint ihr?

Die Karten sind bereits seit ein paar Tage in meinen Shop, also schaut mal rein und schnappt euch noch welche. Mit der Option Abholung habt ihr die Möglichkeit die Karten noch rechtzeitig zum Osterfest bei mir abzuholen. In Zeiten von Corona natürlich mit einem gewissen Sicherheitsabstand.